Startseite | Kontakt | Impressum | Eure Meinung | Info

Hausmacher Leberwurst

Kontakt


Zutaten


2120 g Rückenspeck vom Schwein
1120 g Mageres Schweinefleisch
760 g Schweineleber
1000 g Zwiebeln
8 Stk. Knoblauchzehen
92 g Koch- oder Meersalz
28 g Schwarzer Pfeffer, gemahlen
22 g Majoran
2 g Liebstöckel

Zubereiotung

Ihr braucht einen Wolf mit Scheibe der Größe 4,5 oder 5. Wer es feiner möchte nimmt einfach die 3er Scheibe.
Als erstes schneidet Ihr den Speck in wolfgerechte Würfel.
Jetzt das Magerfleisch (Lachse) in Würfel schneiden. Ihr braucht hierbei sehr wenig wegzuschneiden. Nur - falls vorhanden - grobe Sehnen etc.
Die Speck- und Magerfleischwürfel in eine Fleischwanne geben und grob mischen
Ab damit in den Topf. Wasser auffüllen bis der Inhalt bedeckt ist.
Alles jetzt köcheln lassen, das braucht 45 bis 90 Minuten. Das Ziel ist es, zu erhitzen und weicher zu machen. Es muss nicht durchgegart werden. Falls doch, macht das aber nichts.
Während der Kochzeit die Leber putzen. Hierbei müsst Ihr die großen Gallenröhren entfernen, sonst kann die Wurst bitter werden. Das Fett etc. auch wegschneiden.
Die Leber in wolfgerechte Stücke schneiden.
Die Zwiebeln schälen und auch in grobe Stücke schneiden, die in den Fleischwolf passen.
Den Knoblauch schälen und durchpressen und in einem abgedeckten Behälter beiseitestellen.
Gewürze nach Mengenangaben getrennt abwiegen und beiseite stellen.
Die geschnittene Leber und die Zwiebelstücke in einer Schüssel grob vermengen.
Jetzt werden die Leber- und Zwiebelwürfel Kalt gewolft in die erste Fleischwanne. Einmal wolfen reicht.
Euer Fleisch dürfte jetzt gut sein, also heiß und fast durch. Aus den Töpfen nehmen und in die zweite Fleischwanne damit.
Das warme Speck-/Fleischgemisch sofort durch den Wolf in die erste Fleischwanne mit dem Leber-/Zwiebelgemisch drehen.
Wenn jetzt alles in einer Wanne ist, ganz kurz durchmischen.
Jetzt nach und nach die Folgenden Zutaten nacheinander beigeben. Nach jeder Zutat immer kurz mischen, damit sich keine Gewürznester bilden. Erst Salz und Pfeffer zugeben - mischen - Knoblauch - mischen - zum Schluss Majoran und Liebstöckel.
Jetzt gut durchmischen bis keine Gewürznester mehr zu sehen sind.
Die Wurstmasse ist fertig und kann jetzt in die Gläser oder Därme gefüllt werden.

Viel Spaß beim nachmachen und guten Appetit.


Bitte bewerten Sie diese Seite durch Klick auf die Symbole.