Marmor-Schokoladenkuchen

Zutaten:

250 g Butter, weich
250 g Zucker
4 Eier
250 g Mehl
2 TL Backpulver
2 TL Vanilleextrakt
3 EL Kakao-Pulver

Für die Glasur (optional):
100 g Schokolade (dunkel oder Milch)
50 g Butter

Zubereitung

Heizen Sie Ihren Backofen auf 180°C vor und fetten Sie eine Kuchenform gut ein. In einer großen Schüssel die weiche Butter und den Zucker cremig rühren, bis die Mischung leicht und luftig ist. Fügen Sie nach und nach die Eier hinzu und schlagen Sie sie gut ein. Mehl und Backpulver sieben und zur Butter-Zucker-Mischung hinzufügen. Rühren Sie vorsichtig, bis alles gut vermischt ist. Teilen Sie den Teig in zwei Hälften. In eine Hälfte fügen Sie den Vanilleextrakt hinzu und rühren ihn ein. In die andere Hälfte fügen Sie das Kakao-Pulver hinzu und rühren es gut ein, bis der Teig eine gleichmäßige Schokoladenfarbe hat. Beginnen Sie abwechselnd Teelöffelweise Löffel von Vanille- und Schokoladenteig in die Kuchenform zu geben. Verwenden Sie einen Holzspieß oder ein Messer, um ein Marmormuster zu erstellen, indem Sie den Teig leicht miteinander verquirlen. Backen Sie den Kuchen im vorgeheizten Ofen etwa 40-45 Minuten lang, bis ein Zahnstocher, den Sie in die Mitte des Kuchens stecken, sauber herauskommt.

Viel Spaß beim backen und guten Appetit.

Zurück zur Startseite


Dreh dich um Kuchen